Hegering Horst

Der Hegering Horst wurde im Jahre 1924 gegründet und kann somit auf ein bald 100 jähriges Bestehen zurückblicken.

Die Ursprünge des Hegerings Horst liegen in einer Zeit, in der die Jäger der Städte Gelsenkirchen, Buer und des Amtes Horst-Emscher im Landesverein Westfalen des „Deutschen Jagdschutz-Vereins“ organisiert waren.

Die Jäger aus Buer gehörten zum Kreis Recklinghausen, die Jäger aus Horst-Emscher waren dem Kreis Wanne-Eickel angeschlossen. Lediglich die große Anzahl der Jäger aus Gelsenkirchen waren im eigenen Kreis Gelsenkirchen organisiert.

In den 20 er Jahren wurde die Jagdausübung aufgrund der Besatzung des Ruhrgebietes durch die Franzosen stark eingeschränkt.

1924 gründeten Horster Jäger dann den Jagdclub Horst-Emscher, der auch die Eingemeindung von Horst-Emscher nach Gelsenkrchen-Buer überdauerte.

Durch die Einführung des Reichsjagdgesetzes im Jahre 1934 ging der der Jagdclub nahtlos in den Hegering Horst in den "Reichsbund Deutsche Jägerschaft" über.

1949 kam es dann zur Umbenennung des ehemaligen "Reichsbund Deutsche Jägerschaft" in "Deutscher Jagdschutzverband".

Die aus dem Krieg heimgekehrten Männer sorgten für einen baldigen Aufschwung des Hegering Horst und knüpften als engagierte Jäger an alter Tradition und waidgerechter Jagd an.

In dieser Tradition stehen auch heute die durch uns organisierten und angebotenen Jagdgelegenheiten in Sauerland und Eifel.

Um ein Waidgerechtes Jagen zu unterstützen, bietet der Hegering häufige Möglichkeiten zur Ertüchtigung im Schießtraining und theoretischen Wissenserweiterung bei Infoabenden oder speziellen Schulungen rund um den Bereich Jagd, Lang– und Kurzwaffen, Flintenschießen, Munition etc.

Unsere regelmäßige Stammtisch Treffen finden jeweils am 1. Mittwoch eines Monats ab 20:00 Uhr statt.

Treffpunkt:
Gaststätte Turf
Markenstraße 34
45899 Gelsenkirchen Horst

Kontakt: hegering-horst@gmx.de